ANANDA PUR | yoga als therapie

Therapeutische Yogastunden sind individuelle Yogasequenzen, abgestimmt auf die unterschiedlichsten Schwierigkeiten bzw. Herausforderungen des Lebens. Von körperlichen Beschwerden – wie z. B. Rückenschmerzen, Verdauungsbeschwerden, Schwächen des Immunsystems – über Hormonschwankungen bis hin zu seelischem oder geistigem Ungleichgewicht – wie Schlafstörungen, Erschöpftsein, Stresszustände oder Angststörungen. Um nur einige zu nennen.

Speziell auf das Problem werden vom Therapeuten bestimmte Yoga-Haltungen gewählt. Diese werden dann unter Einsatz von Hilfsmitteln so eingenommen, dass die Asanas – Haltungen – ohne Kraftaufwand lange gehalten werden können. So steigern sie ihren positiven Einfluss – z. B. auf das Herz-/ Kreislaufsystem, Nerven-/ Hormonsystem oder den Muskeltonus.

Nach spätestens 2 – 3 Sitzungen sollten die positiven Wirkungen erfahrbar werden. Meistens jedoch reicht bereits eine Sitzung.

Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns.

 

Textanfang